Heilpädagogische Frühförderung Heilpädagogische Frühförderung

Ansprechpartner: Marianne Unger

Vor dem Kremper Tor 16
23730 Neustadt

Tele.: 04561 / 512327
Fax: 04561 / 512323
Handy: 0170 / 2739491


Öffnungszeiten

Bemerkung: Bitte melden Sie sich erst einmal telefonisch, um einen Termin zu vereinbaren. Wünsche nach einer Beratung nimmt auch die Geschäftsstelle Montag bis Donnerstag von 08.00 bis 15.00 Uhr und Freitag von 08.00 bis 12.00 Uhr unter 04561/5123-0 entgegen.

Wer wir sind

Wir sind eine Einrichtung des Deutschen Kinderschutzbundes Kreisverband Ostholstein e. V. und beraten Eltern, deren Kinder Verhaltensauffälligkeiten zeigen. Es gibt viele pädagogische und therapeutische Hilfen. Wir helfen ihnen herauszufinden, welche wichtig und richtig für ihr Kind sind.

Zielgruppe

Sie als Eltern können sich an uns wenden, wenn ihr Kind eine der folgenden Auffälligkeiten zeigt:

- Verhaltensauffälligkeiten
- Wahrnehmungsstörungen
- Bewegungsstörungen
- Körperbehinderung
- Sprachentwicklungsverzögerung
- Konzentrationsstörung
- Hyperaktivität
- Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom (ADS)
- Antriebsschwäche
- Allgemeine Entwicklungsverzögerung

Regieren Sie frühzeitig und lassen Sie sich gut beraten. Bei einer Vielzahl von Möglichkeiten schaffen Sie so die besten Voraussetzungen, gezielt zu entscheiden, was wichtig und richtig für Ihr Kind ist.

Unsere Angebote

- Elternberatung in der heilpädagogischen Beratungsstelle in Neustadt und in den Kindertagesstätten sowie bei Hausbesuchen
- Aufzeigen von Therapiemöglichkeiten
- Hilfestellung bei Anträgen bei den unterschiedlich zuständigen Behörden
- Heilpädagogische Diagnostik durch Anwendung anerkannter Testverfahren
- Erstellung eines heilpädagogischen Förderplanes
- Begleitung zu Ärzten und Behörden

Unsere Ziele

Wir wollen dazu beitragen, dass Entwicklungsstörungen frühzeitig beachtet und behandelt und somit nicht zu Stolpersteinen im weiteren Leben der betroffenen Kinder werden.

Unser Team

- Susanne Bierhals, Heilpädagogin und Erzieherin
- Jutta Bischoff-Menezes, Heilpädagogin
- Andrea Kober, Heilerzieherin
- Margit Schöbel, Heilzerzieherin
- Wanda Nupnau, Motopädagogin, Erzieherin und Sozialfachwirtin
- Marianne Unger, Koordinatorin und Leiterin der Beratungsstelle, Heilpädagogin und Erzieherin


Unsere Grundsätze

- Wir fühlen uns benachteiligten Kindern und deren Familien besonders verpflichtet.
- Wir achten jedes Kind in seiner individuellen Persönlichkeit.
- Die Basis für ein Gelingen unserer Arbeit ist eine gewaltfreie Erziehung.
- Wir setzen auf enge Zusammenarbeit mit den Eltern.
- Wir verstehen uns als Brückenbauer zwischen den Eltern und den Verantwortlichen in den Kindertagesstätten und Schulen.
- Als qualifizierte Fachkräfte führen wir im Bedarfsfall selbst erste Fördermaßnahmen mit den Kindern und Jugendlichen durch.
- Wir koordinieren bedarfsgerechte Angebote in enger Zusammenarbeit mit Ärzten, Therapeuten und anderen Fachleuten.

Kosten

Bei Anerkennung der Maßnahme werden die Kosten von den zuständigen Behörden und Leistungsträgern übernommen. Der Bewilligung gehen in der Regel folgende Schritte voraus: Beratung durch Kinderarzt oder Kindertagesstätte, Antragstellung für heilpädagogische Frühförderung beim Kreis Ostholstein, Amtsärztliche Untersuchung, Feststellung des Förderbedarfs.